NEU: 3G/LTE Mobilfunk-Überwachungskamera-Set für Live-Video ohne Internet-Anschluß

Live-Video auch ohne Internet DSL-Anschluß mit weltweiten Handy-Zugriff per Smartphone-App und per Cloud auch via PC

 

Videoüberwachung ohne DSL/WLAN/Internet-Anschluß einfach und günstig per Mobilfunk. Jederzeit, einfacher weltweiter Zugriff via Handy-App auf Live-Video und Aufzeichnungen per UMTS/3G Mobilfunk (auch 4G/LTE). Ideal zur Videoüberwachung von z.B. Baustellen, Wochenendhäusern, Stallungen (Pferdestall), Parkplätze, Verkaufswagen, Lagerhäuser. Zum Schutz von Fahrzeugen wie Wohnmobile, Segel- u. Motor-Yachten oder Baufahrzeuge. Als WebCam für Skigebiete, Bau-Fortschritt, Adlerhorst- oder Storchennest.

238.01 3G/UMTS Mobilfunk-Überwachungskamera Set für Live-Video ohne DSL-Anschluß mit weltweitem Zugriff per App und PC. Inkl. SIM-Router zur Übertragung von bis zu 10 Kameras. Ideal z.B. als Stallkamera, Baustellenkamera

WLAN-Mobilfunkrouter und Tag/Nacht IP-Kamera mit LAN/WLAN, 3MP, Weitwinkel 90°, IR-LED 30m, IP-66/67, SD-Card Rekorder, Cloud, P2P, Push via App, ONVIF

Multifunktionale IP-Überwachungskamera mit 3G/UMTS Mobilfunk-Router (arbeitet auch im 4G/LTE Netz). Der Router erzeugt einen eigenen WLAN-Hotspot ähnlich einer Fritz-Box und verwaltet bis zu 10 WLAN-Kameras. Eingebauter Video-Rekorder mit Aufzeichnung auf SD-Karte. Alarm bei Bewegung mit Bild und Video per Push-Mitteilung aufs Handy. Zeitplan z.B. für Bilddarstellung auf Webseiten (WebCam). Intervall-Timer für Aufnahme von Einzelbildern z.B. zur Baustellen-Dokumentation. Die App „Burg Cam“ für Smartphone und Tablet verwaltet bis 32 Kameras, sie ist gratis bzw. kostet als Pro-Version einmalig €5,- (wird für Push-Alarm benötigt).

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem SANTEC Vertriebspartner:
ViSiTec Video-Sicherheit-Technik GmbH

SANTEC Full-HD IP-Kameras mit Peer-2-Peer (P2P) Protokoll und BurgCam-App machen mobile Videoüberwachung einfach und günstig

Mobiler Einsatz von P2P IP-Kameras preiswert mittels App und Standard UMTS/LTE Mobilfunkrouter möglich: Das Point-2-Point (P2P) Protokoll, welches auch in den neuen SANTEC Netzwerkkameras integriert ist, ermöglicht die Verbindung über das Internet ohne dafür eine Portweiterleitung im Router einzurichten zu müssen. Der Vorteil der P2P Technologie ist, das es in Netzwerken eingesetzt werden kann wo traditionelle Zugriffsarten wie z.B. DDNS (Dyn-DNS) nicht funktionieren – so z.B. IPv6 DSLite Tunnel und Mobile (3G/LTE) Anschlüsse mit nicht öffentlichen WAN IP Adressen.

238.01 3G/UMTS Mobilfunk-Überwachungskamera Set für Live-Video ohne DSL-Anschluß mit weltweitem Zugriff per App und PC. Inkl. SIM-Router zur Übertragung von bis zu 10 Kameras. Ideal z.B. als Stallkamera, Baustellenkamera

WLAN-Mobilfunkrouter und Tag/Nacht IP-Kamera mit LAN/WLAN, 3MP, Weitwinkel 90°, IR-LED 30m, IP-66/67, SD-Card Rekorder, Cloud, P2P, Push via App, ONVIF

Die SANTEC P2P Kameras ermöglichen zusammen mit dem BurgCam App-Server auf einfache Art  Videoüberwachung von z.B. Lagerplätze, Baustellen, Ferienhäuser, Stallungen, Yachten, usw.. Mit einem 3G UMTS WLAN-Mobilfunkrouter wie dem EuroTECH LULE5330 und der App „BurgCam“ lassen sich Bilder und Videos von bis zu 10 SANTEC IP-Kameras der neuen BurgCam-Serie (z.B. die abgebildete BW304) gleichzeitig auf dem Smartphone oder Tablet darstellen. Ständig oder nur bei Bewegung zeichnen die Kameras Bilder und Videos auf (SD-Card) und benachrichtigen bei Bewegung per Push-Mitteilung. Ein Touch und man ist jederzeit live dabei oder schaut in die Vergangenheit. Die kompakten, wetterfesten IP-Kameras der BurgCam-Serie besitzen Full-HD Auflösung, eine Infrarotscheinwerfer zur Tag/Nacht-Überwachung, SD-Card Rekorder mit Bewegungserkennung und neben einem LAN-Anschluß auch WLAN. So können sich die Kameras ohne aufwendige Verkabelung drahtlos mit dem Mobilfunkrouter verbinden. Zur Videoüberwachung auf der „grünen Wiese“ oder im mobilen Einsatz wo keine 230V-Stromversorgung zur Verfügung steht ist, dank der geringen Stromaufnahme, auch ein 12V-Akkubetrieb möglich. Die Kamera kann auch direkt per WiFi mit einem Smartphone oder Tablet im Hotspot-Modus (Tethering) verbunden werden. Ideal z.B. zur drahtlosen Überwachung der Umgebung innerhalb der WLAN-Reichweite wie etwa einem Pferd im Pferdeanhänger vom Zugfahrzeug aus. Ein Router ist dafür nicht nötig.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem SANTEC Vertriebspartner:
ViSiTec Video-Sicherheit-Technik GmbH