Videoüberwachung für mehr Arbeitssicherheit bei IKEA Produktionsgruppe

Schwedisches aus der Slowakei

||| Videor VIEW 1-12: Projektbericht. Schwedisches Möbelhaus setzt in seinem Werk in der Slowakei auf eine Lösung mit Komponenten von eneo, Videotec und Fujinon

2009 feierte Billy, das in fast jedem Wohnzimmer mit zumindest zwei oder drei Büchern zu finden ist, clinic seinen 30. Geburtstag. Das Regal war 1979 in den Handel gekommen und entwickelte sich schnell zu einem Dauerbrenner im Ikea Sortiment: Mehr als 50 Millionen Mal wurde es bislang weltweit verkauft. Produziert wird Billy in den Swedwood Fabriken in der Slowakei. Swedwood ist die Produktionsgruppe von Ikea, bei der in 41 Produktionsstätten über 16.000 Mitarbeiter in den Bereichen Forstwirtschaft, Sägewerke, Board Production (Möbel auf Spanplattenbasis oder in Board-on-Frame-Technologie), Komponentenerzeugung und Massivholzverarbeitung beschäftigt sind.

Ressourcensparende Möbelproduktion
Im slowakischen Majcichov werden ressourcensparend Furniere produziert, deren Holz zu 95% aus Europa stammt. Mit Furnier werden Holzblätter bezeichnet, die eine Dicke von 0,3 bis 0,6 Millimetern aufweisen und durch unterschiedliche Verfahren vom Stamm abgetrennt werden. Mit diesen Holzblättern wird dann im späteren Arbeitsprozess weniger wertvolles Holz belegt. Die fertigen Furniere werden anschließend in das nur 15 Minuten entfernte Trnava transportiert, wo aus den Furnieren Möbel entstehen, die dann fertig verpackt auch an deutsche Möbelhäuser geliefert werden. Neben den genannten Standorten werden auch in der Nähe der Ortschaft Liptovsky Mikulas (Liptau-Sankt-Nikolaus) Holz und Möbel für das schwedische Einrichtungshaus produziert. Die Sicherheit der Arbeiter wird hier durch eine Videoüberwachungsanlage sichergestellt, die aus Komponenten der Hersteller eneo, Videotec und Fujinon besteht.

Swedwood, die schwedische Produktionsgruppe von Ikea, setzt in ihrem Werk in der Slowakei auf eine Videoüberwachungslösung mit Komponenten von eneo, Videotec und Fujinon
Um die Arbeitssicherheit zu erhöhen, wird die Swedwood Fabrik in der Slowakei nahe der Ortschaft Liptovsky Mikulas durchgehend videoüberwacht. Denn Gefahren sind in einer Fabrik, in der Holz verarbeitet wird, allgegenwärtig. Die eingesetzte Technik garantiert, dass bei einem Unfall sofort die richtigen Maßnahmen eingeleitet werden können.

 

Arbeitssicherheit mit Videoüberwachung sichergestellt
Gefahren sind in einer Fabrik, in der Holz verarbeitet wird, natürlich allgegenwärtig. Daher ist es wichtig, die Arbeitsprozesse zu überwachen, um bei einem Unfall rasch einschreiten und gleich die richtigen Maßnahmen einleiten zu können. Man entschied sich daher für eine durchgehende Videoüberwachung der Produktionsanlagen, um für eine höhere Sicherheit der Arbeiter zu sorgen. Insgesamt wurden vom zuständigen Facherrichter Quadriq 32 eneo IP Kameras mit jeweils zwei Megapixeln installiert. Die hohe Auflösung war aufgrund der Größe der Anlage notwendig; bei Kameras mit einer geringeren Auflösung hätte man eine sehr viel größere Anzahl anbringen müssen, was den Verkabelungsaufwand und die Kosten für Anschaffung und Installation maximiert hätte. Die 31 Kameras, die im Inneren der Fabrik angebracht sind, werden (wie die Außenkamera) durch Verso Compact Gehäuse von Videotec geschützt – natürlich nicht vor äußeren Witterungseinflüssen, sondern vor der starken (Holz-)Staubentwicklung, die durch die Arbeiten entsteht. Auf den Einsatz einer Heizung konnte aber im Gegensatz zur Kamera im Außenbereich verzichtet werden. Die Gehäuse sind nach IP66/67 geschützt und konnten aufgrund der komfortablen Seitenöffnung sehr einfach mit den eneo Kameras bestückt werden.

Zentrales Element der Installation: eneo Zelaris
Zentrales Element der Installation ist die Management Software Zelaris von eneo, über die die Videobilder der 32 installierten eneo IP Kameras verwaltet, dargestellt und aufgezeichnet werden. Darüber hinaus setzte Quadriq auf Objektive von eneo und Fujinon, die speziell für den Einsatz mit IP Megapixel-Kameras entwickelt wurden und die – je nach Einsatzort – über unterschiedliche, variable Brennweiten von 3-8 Millimetern, 2.4-6 Millimetern und 5-50 Millimetern verfügen. Warum man sich bei Kameras und Software für eneo entschieden habe? „Hier spielte insbesondere das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis eine Rolle, das eneo auch im Bereich der IP Megapixel-Kameras aufzuweisen hat“, führt Vladimir Sarafin von Quadriq aus. „Der Einsatz von Zelaris lag dann auf der Hand, da wir ein durchgängiges System von einem Hersteller einsetzen wollten.“

Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit erhalten Sie bei Ihrem Videor Vertriebspartner für eneo, Fujinon, Videotec:
ViSiTec Video-Sicherheit-Technik GmbH

Eine Antwort auf „Videoüberwachung für mehr Arbeitssicherheit bei IKEA Produktionsgruppe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.