Steinhuder-Meer Wetter-WebCam Jablotron EYE-02 GSM Mobilfunkkamera

Steinhuder-Meer Wetter-WebCam

253.46 Steinhuder-Meer Wetter-WebCam Jablotron EYE-02 GSM Mobilfunkkamera

Steinhuder-Meer WebCam und Wettervorhersage für die Region Hannover / Wunstorf mit 12 Std. Bildarchiv der Jablotron EYE2 Mobilfunk-Bordkamera, Standort: Mardorf (Steinhuder-Meer Nordseite) an Bord einer Segelyacht.

Funktion und Technik der WebCam sowie einige Revier-Informationen für Surfer u. Segler: Der Kamera-Standort ist am Nordufer (Steg N21, Bootsverleih Kielhorn), westlich des Badestrandes „Weiße Düne“ (siehe GoogleEarth Übersicht unten auf der Seite). Für onshore u. sideshore Winde von NO bis SW ist die Windstärke gut an der roten Flagge (Fahnenmast steht am Stegkopf) sowie am Wellenbild/Seegang (weiße Schaumköpfe ab 4 Bft) zu erkennen, nicht jedoch für ablandige Winde von WSW bis NNO, hier wirkt die Landabdeckung, der Wind am Stegkopf ist verwirbelt und deutlich schwächer als weiter draußen, Wellen bilden sich kaum. Apopo Wellen: Auf dem Steinhuder-Meer bilden sich je nach Tiefe deutlich unterschiedliche Wellen. In den Flachbereichen bis 1,5m bilden sich selbst bei Starkwind nur kleine Wellen. Vom Flachen ins Tiefe (um die 2m Wassertiefe) sind es oft nur wenige Meter und sofort sind dort Wellen bis 0,5m Wellenhöhe. Tiefwasser und Tiefenrinnen (Deipen) siehe Steinhuder Meerkarte. Anhand der Wellen kann so auch auf die Tiefe geschlossen werden. In Flachbereichen abseits von Surfer- u. Badestränden (hier wurde viel Sand aufgeschüttet und weit ins Meer gespült) besteht die Gefahr von zähem „Saug-Schlamm“ (z.B. Bereich „Alte Moorhütte“ oder Einfahrt Hagenburger Kanal), Surfer müssen hier unbedingt in Schwimmlage bleiben. Revierfremde Segler: Auch mitten im Meer gibt es kleine und große ortsfeste Sandbänke (weiße Flächen in der Meerkarte) mit unter 0,8m Wassertiefe (im Hochsommer 0,5m), im Uferbereich, nahe der Stege und um Wilhelmstein ganz selten auch Steine und sogar Baumstämme die ein Kielboot beschädigen und die Crew verletzen können. Sitzende Position ist also ratsam, Schwimmweste sowieso. Im Notfall Alarmierung der DLRG-Wasserrettung über Tel./Handy per Notruf 112, weitere Infos: DLRG am Steinhuder Meer

Technik der Kamera: Die GSM-Kamera Jablocom EYE-02 überträgt im Normalfall zu jeder vollen Stunde ein aktuelles Bild via Mobilfunk (1&1 UMTS Flatrate 9,90 mtl.) auf den Server des Herstellers Jablocom (gratis), anschl. kann via Internet auf die Bilder zugegriffen werden. Auf dem Server bleiben die Bilder über einen langen Zeitraum gespeichert. Neben der WebCam-Funktion sichert die Kamera das Schiff. Sollte innerhalb des einstellbaren Überwachungsbereiches (Video-Sensorfelder / Motion-Detection) eine Bildänderung / Bewegung erfolgen „schießt“ die Moblfunkkamera Alarmbilder und überträgt sie zusätzlich per MMS u. email an bis zu 10 Personen, darüberhinaus alarmiert sie per Anruf u. SMS. Via Internet und dem Jablotool.com ist die Kamera für Livebilder u. Einstellungen fernsteuerbar. Als mobile Überwachungskamera besitzt die EYE-02 zahlreiche Security-Funktionen wie Notstromakku (ca. 10 Std.), Infrarot-Scheinwerfer für Nachtsicht, Infrarot-Bewegungsmelder, Sabotageschutz, eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier: Jablocom EYE-02 im Detail

 

Pegel Wilhelmstein: Tel. 05033-2609

– autom. Ansage von Wasserstand, Wassertemp., Windgeschwindigkeit, Windrichtung

ViSiTec Mobilfunk Wetter-WebCam Steinhuder-Meer Jablotron EYE-02, Archivbild 1

ViSiTec Mobilfunk Wetter-WebCam Steinhuder-Meer Jablotron EYE-02, Archivbild 2

ViSiTec Mobilfunk Wetter-WebCam Steinhuder-Meer Jablotron EYE-02, Archivbild 3

Weitere Archivbilder finden Sie hier: Bilder CountryCam 13-60

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Jablotron, Jablocom Vertriebspartner:
ViSiTec Video-Sicherheit-Technik GmbH

?

/a

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.